Über den Verlag Kondomir - so ich dir




















Der totale Unterschied auf einen Blick (1)

Bezüglich Beim Mann Bei der Frau
Größe Relativ hoher Wuchs; neugeborene Knaben sind ca. 1cm länger als neugeborene Mädchen; erwachsene Männer durchschnittl. 11-15cm größer als erwachsene Frauen; Durchschnittsgröße 178 cm Geringere Größe;
Durchschnittsgröße 165 cm
Knochen-bau
(Skelett)
Insgesamt schwerere Knochen, solider, größer und wesentlicher stärker belastbar, zumutbare gelegentliche Hebelast 55 kg;
stärkere Entwicklung des Skelettsystems; größere Gelenke, breitere Schultern; längere Arme und Beine.
Leichter, dünner und nicht auf starke Belastung ausgelegt; feingliedrigere und schwächere Gelenke, breitere Hüften; zumutbare gelegentliche Hebelast zwischen 19 und 45 Jahren beträgt 15 kg.
Gebiss Größeres, kräftigeres Gebiss; die Eckzähne im Ober- wie auch im Unterkiefer sind gewöhnlich länger als die entsprechenden mittleren Schneidezähne. Kleineres Gebiss; die Eckzähne des Oberkiefers sind gewöhnlich kleiner als die entsprechenden mittleren Schneidezähne.
Becken Trichterförmige Beckenhöhle, spitzer Schambeinwinkel und schmaleres Becken. Breites und flacheres Becken, größerer, fast bogenförmiger Schambeinwinkel, breitere und niedrigerer Beckenhohlraum, breiter Beckenausgang, größerer Abstand zwischen den Sitzbeinknochen.
Muskeln und Fett Stärkere Entwicklung des gesamten Muskelsystems an Schulter, Brust, Bauch, Hüften, Gesäß, Armen, Schenkeln und Waden; Das Gewicht der Muskeln beträgt mehr als 1/3 des gesamten Körpergewichtes; Hormone der Hoden bewirken den stärkeren Muskelzuwachs; Die Zunahme von Fettgeweben wird im Normalfall bei richtiger Ernährung und genügend Bewegung durch männliche Hormone nahezu verhindert; Fettanteil 15% Wesentlich schwächer ausgeprägte Muskulatur, ausgesprochene Zunahme des Fettgewebes an Schultern, Brüsten, Brust, Hüften, Schenkeln, Waden und dem Venushügel (rundliche Formen); Frauen haben 50% weniger Muskelzellen als Männer und ca. doppelt soviel Fettgewebe; Fettanteil 27%
Propor-
tionen
Der Oberkörper überwiegt im Verhältnis zum Unterkörper, die Extremitäten sind verhältnismäßig lang, längere Entwicklungsphase, da stärkerer und massiverer Körperbau; durchschnittlicher Brustumfang 98,5 cm; Taille 80,6 cm Der Unterkörper überwiegt im Verhältnis zum Oberkörper, die Extremitäten sind relativ kurz (früheres Aufhören des Wachstums auf Grund der früheren Geschlechtsreife)
Brustumfang 90,1 cm Hüftumfang 96,5 cm
Taille 74,3 cm
Schwer-
punkt
Liegt höher, da sein Schulter- und Hüftskelett sich von dem der Frau unterscheidet Ihr Körperschwerpunkt liegt tiefer, daher schlechtere Schwimmlage, kein Klippenspringen möglich
Körper-
gewicht
Durchschnittlich wesentlich schwerer; 73,5 kg Durchschnittlich wesentlich leichter; 61,2 kg




Weiter